EI_137052
Florian Simon Eiler
Künstler: Florian Simon Eiler
Objektname: Abnobas Tanz
Maße: 50x50 (BxH)
Erstellt: 2018
Material: Acryl auf Leinwand
Technik:
Objektnr: EI_137052
Preis: auf Anfrage
Differenzbesteuerung nach §25A

Acryl auf Leinwand,
mit Strukturpaste und Dekosteine,
50 x 50 cm (B x H)

Der in Bayern lebende Künstler, Florian Simon Eiler, sucht sich Themen für seine künstlerische Arbeit gerne im Bereich der Sagen und Mythen.
In seiner gegenständlichen Malerei stehen oft Naturgötter im Mittelpunkt, wie bei diesem Werk:
Abnoba ist die keltische Göttin der Wälder, Quellen und Flüsse. Bei einem Streifzug durch den Wald, nehmen wir sie „nebenbei“, oft unbewusst wahr. Wir spüren ihr Augenpaar im Dickicht auf uns gerichtet und wenn wir genau hinschauen, ist die Göttin verschwunden. Zumindest kann man sie nicht sehen, aber ihre Anwesenheit und ihre Energie spüren.
Mit Abnoba in Kontakt zu treten gelingt, wenn wir versuchen, wie sie, mit dem Wald, der wilden Natur zu verschmelzen, inne zuhalten und alle Gerüche, Geräusche des Waldes aufzunehmen, uns zu verwurzeln und eins mit dem Blätterrauschen hoch droben in den Baumkronen zu werden.
In sich versunken tanzt Abnoba anmutig, in ihrem lichtgrünen Kleid, mit den Blättern, die sie umspielen.

Dieses Objekt wird aktuell ausgestellt
vom keine Daten bis keine Daten

Ort: beim Künstler

Und so funktionierts:

  • Die Maus über das Bild bewegen und die Lupenfunktion erscheint.
  • Mit dem SCROLLRAD auf der Maus kann die Vergrößerung geregelt werden.
  • Durch Klick auf das Vorschaubild wird das Bild vergrößert dargestellt. Diese Darstellung kann durch klick auf das weiße X im Bild rechts oben beendet werden. Beim Bild erscheint links oder rechts ein Pfeil für die Navigation zum nächsten Bild oder Sie klicken in das Bild hinein.
  • Durch Klick auf ein kleines Bild wird die Vorschau aktiviert.